Meine Nominierung für "Liebster Award"

Bevor ich von der lieben Karin Abriel "hochsensibilitaet.at" für den Liebster Award nominiert wurde, hatte ich davon noch nie gehört. Das muss ich zugeben.

Als ich dann aber ein bisschen recherchierte im Google und mich schlau machte, fand ich heraus, dass der Liebster Award, über den ich im Internet einiges fand, dazu dient unbekannte Blogs bekannter zu machen. Durch ein paar Interviewfragen soll man ein bisschen mehr zu dem Blog und die dahinterstehende Person erfahren.

Jeder der nominiert wird, soll auch selbst wieder bis zu 11 weitere BloggerInnen nominieren. Soviele kenn ich gar nicht. ;)

 

Danke dir also, liebe Karin, dass du dabei auch an mich gedacht hast. :)

 

 

Ich nominiere:

 

Barbara Krenn. Barbara ist Human Energetikerin und hilft den Menschen, ihren Energiehaushalt wieder in Schuss zu bringen.

sie arbeitet mit Müttern und Familien und bezeichnet sich liebevoll als die Familienflüsterin. Sie hilft wieder einen Ausgleich zu schaffen und stellt leicht erlenrbare Tools vor um das eigene Leben wieder zufriedener und reicher zu leben. Mehr Infos hier

 

Kerstin Brandmayr. Kerstin hat sich dazu entschlossen ihren ganz ureigenen Weg zu gehn und sich keine Gedanken mehr zu machen.

Sie liebt das Leben und ihre 2 Kinder. Da ihre Kids frei lernen und leben, kann Kerstin oft mit ihnen gemeinsam reisen und die Welt entdecken. Sie hat die mumAcademy ins Leben gerufen, um anderen Müttern zu helfen und zu zeigen wie auch sie wieder ein glückliches freieres Leben mit ihren Familien führen können. Mehr Infos hier

 

Ira Carolin Neuling. Carly hilft den Menschen ihre Bestimmung zu finden, ihr Seelenpotenzial zu leben und wieder in ihrer ureigene Kraft zu finden. Sie ist sehr medial veranlagt und seit ihrer Kindheit schon hellwissend, hellhörend und hellfühlend.

Carly empfängt Botschaften aus der Geistigen Welt und gib sie an ihre Klienten weiter. Sie hilft ihnen in ihre Selbstermächtigung zu kommen und ihr Leben in vollem Bewusstsein zu gestalten und zu leben. Mehr Infos hier

 

 

Wunderbare starke Frauen, die andere mit ihren Talenten und Fähigkeiten unterstützen. :)

 

Ihr Lieben, Ihr findet anschließend an meine Antworten, nun also meine Fragen an Euch.

Viel Vergnügen beim beantworten! :)

 

 

Hier sind nun meine Antworten auf Karins Fragen:

 

1. Wie bist du geworden, was du jetzt bist?

 

    Da ich schon als Kind merkte, dass ich sehr sensibel bin und das auch von anderen, meist vorwurfsvoll zu hören bekommen habe,   war ich schon immer etwas anders als die anderen. Durch viele Schicksalsschläge wurde ich immer mehr auf mein wahres Sein zurückgeworfen.       Dass ich aber hochsensibel und wie auch hochsensitiv und hochempathisch bin, wurde mir erst

    später klar. Eigentlich erst nach der Geburt meines Sohnes. Da er die gleichen Gaben hat wie ich und noch mehr, gab es nie einen

    normalen Alltag. Ich habe begonnen meine Andersartigkeit zu schätzen und zu lieben. Kurz darauf bin ich irgendwie dazu gekommen anderen

    Menschen mit ihrer Andersartigkeit und sensibleren Art zu helfen. Zuerst nur über den rein spirituellen Bereich im Sinne von hellsichtiger und

    hellfühlender Beratung. Mit der Zeit und auch durch meinen Sohn habe ich aber den Zugang zu hochsensiblen Kindern gefunden, die einfach

    (noch) nicht mit ihrer Art und ihrem Anderssein klar kamen. Mein Sohn hat mich in dieser Hinsicht sehr vieles gelehrt. Manchmal untertützt

    mich auch er noch mit seinen Gaben neue Projekte zu forcieren. So in etwa bin ich zu dem geworden was ich jetzt bin. :)

 

 

2. Was treibt dich an, das zu tun, was du jetzt machst?

 

   Was treibt mich an hochsensiblen Kindern wie auch ihren Müttern zu helfen? Hmm... Da ich selsbt weiß wie schrecklich es sein kann, sich

   von niemandem verstanden zu fühlen in seiner Andersartigkeit und sich nicht mal selbst zu verstehen, weiß ich auch wie sich die Kinder fühlen

   die erst am Anfang ihres Weges stehen und nicht wissen wie sie in dieser Welt zurechtkommen sollen.

   Auch die oftmals überforderten Mütter, leiden darunter keinen oder nur sehr schlechten Zugang zu dem Verhalten ihres Kindes zu finden.

   Das treibt mich an. Wieder glücklichere, freiere Gesichtchen und Stimmchen zu hören. Kindern zu lauschen, die mir erzählen, wie gut es

   ihnen nach der Arbeit mit mir geht. Dass sie endlich wissen und auch selbst wieder fühlen können, dass es mehr als nur einen Weg gibt um

   mit ihrer Umwelt klarzukommen. Genausoschön empfinde ich es mit den dankbaren, erleichterten Müttern zu sprechen, die mir erzäheln, dass

   dass sie plötzlich ihre Kinder verstehen können und so das zusammenleben leichter ist.

 

 

3. Wie wichtig ist Intuition für dein Arbeiten?

 

   Da alles in meiner Arbeit auf Intuition aufgebaut ist, geht es keinesfalls ohne.

   Ich arbeite mit den hochsensiblen Kindern und Müttern zusammen. Ich fühle mich in das Kind die Seele des Kindes ein und weiß so, was es braucht und ihm gut tut. Danach arbeite ich auch teils energitisch um wieder einen inneren Ausgleich zu schaffen. Genauso funktioniert das auch mit den Müttern. ;)

 

 

4. Wo liegen deine persönlichen Stärken?

 

Eindeutig in der Empathie und meinen anderen Fähigkeiten. In meinen Fähigkeiten als Mutter zweier hochsensibler, hochsensitver Kinder.

Ich bin ein positiver Mensch, der nach Rückschlägen immer wieder aufsteht und neu beginnt in seinem Leben.

 

5. Wo und wie kannst du Energie tanken?

 

 In der Ruhe liegt die Kraft. Dies ist auch meine am besten funktionierende Energietankstelle. In der freien Natur gemeinsam mit lieben Menschen kann ich auch gut neue Kraft schöpfen.

Aber auch alleine bei einem wohltuenden Schaumbad lade ich mich gerne auf.

 

 

6. Welche Menschen in deinem Leben haben dich gefördert?

 

Das ist wirklich eine interessante Frage. Ich wurde am meisten gefördert und untertützt auf ihre eigene Art von meiner Mutter, meiner lieben Patin, meinen Kindern und einem lieben Freund. Aber auch die vielen Widerstände und Herausforderungen in meinem Leben waren große Förderer für mich.

 

 

7. Was war die schlimmste Erfahrung in deinem Leben bisher?

 

Das ist wirklich schwer zu beantworten. Mein Lebensweg ist bis jetzt gepflastert von vielen Schicksalschlägen. Krankheiten, schwere Trennungen, langjährige Probleme mit dem Elternhaus und auch schwere Problemen mit einem meiner Kinder zieren meinen Weg.

Das wichtigste ist aber immer wieder aufzustehen und neu anzufangen, denn im Nachhinein waren einige der schlimmsten Erfahrungen in meinem Leben die größten Geschenke.

 

 

8. Wo liegen für dich die Herausforderungen selbständig zu arbeiten?

 

Die Wohl größter Herausforderung ist auf jedenfall noch die Finanzielle. Alleinerziehend mit 2 Kindern ist es oft schon schwer, nicht zu wissen wieviel Geld man dann tatsächlich zur Verfügung hat. Auf der anderen Seite kommt die Zeit dazu. Da ich mich aus Überzeugung und aufgrund schwerer Schulprobleme meines Sohnes dazu entschlossen habe, beide Kinder nicht mehr fremdbetreuen zu lassen. Mein Sohn geht seit diesem Schuljahr nicht mehr zur Schule, sondern lernt zuhause. Meine Tochter besucht keinen Kindergarten. Wir sind viel unterwegs und verbringen viel Zeit mit anderen Familien die abenfalls dieses Leben so leben. Da meine beiden Mäuse als immer um mich herum sind, fehlt oft schon mal die Zeit. Aber ich weiß das liegt nur daran, dass ich mich noch nicht besser organisieren kann. Aber auch diese Herausforderung werde ich meistern. :)

 

 

9. Wie gehst du mit Kritik um?

 

Aufgrund meiner Hochsensibilität ist es mir oft schwer gefallen positiv mit Kritik umzugehen. Aber auch das hat sich im Laufe der Zeit verändert und weiterentwickelt. Dabei haben mir auch liebe Menschen geholfen, mich Kritikfähiger zu machen.

 

 

10. Was hat dich in letzter Zeit am meisten berührt?

 

Auf jeden Fall zu sehen wie sich mein Sohn langsam wieder vom Schulterrror erholt und wieder anfängt sich gemäß seiner Fähigkeiten und Talente zu entwickeln. Die letzten 2 Jahre zusehen zu müssen, wie ihn die Schule systematisch psychisch und physisch zerstört hat, war wohl einer der größten Schmerzen in meinem Leben. 

Der liebevolle Zusammenhalt all der Frauen die sich gegenseitig stützen und motivieren, ihren persönlichen weiblichen Weg des Herzens zu gehen.

 

 

11. Was schätzen deine Klientinnen besonders an dir?

 

Ich denke sie schätzen meine liebevolle offene Art. Immer bemüht an den optimalsten Lösungen zu arbeiten und die Kinder und ihre Mütter wieder in ihre persönliche Kraft zu bringen. Auf Augenhöhe mit meinen Klientinnen sein und die Eigenschaf,t dass ich gut zuhören und gleich dabei meine Hochempathie zu Einsatz bringen kann. :)

 

 

Hier also meine Fragen an Barbara, Kerstin und Carolin:

 

  1. Was hat Dich zu dem gemacht, was Du heute bist?

 

  2. Warum liebst Du es so sehr, andere Menschen zu unterstzützen?

 

  3. Was liebst Du an deiner Arbeit?

 

  4. Was ist Dein größter Wunsch?

 

  5. Was bedeuted für Dich Erfolg?

 

  6. Wo und wie kannst Du am besten neue Kraft und Energie tanken?

 

  7. Was lieben Deine KlientInnen an Dir?

 

  8. Wie sieht Dein perfekter Tag aus?

 

  9. Was liebst Du an Dir am meisten?

 

10. Was war auf deinem Weg bis jetzt die größte Herausforderung?

 

11. Welche Menschen in deinem Leben haben Dich am meisten weitergebracht?

 

Freu mich schon auf Eure Antworten :)

 

 

Und hier die Regeln:
Beantworte die 11 Fragen, die ich dir gestellt habe.
Nominiere neue Blogger für den Liebster Award.
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kerstin (Dienstag, 25 Oktober 2016 14:06)

    Liebe Diana,
    ein sehr schöner Artikel. Vielen lieben Dank für die Nominierung und die nette Beschreibung :)