Was ist los mit meinem Kind? - Warum hochsensible, hochsensitive Kinder "anders sind"

Mütter hochsensibler oder hochsensitiver Kinder unter Euch kennen das bestimmt:

Eine unvorhergesehene oder ungeplante Situation und schon ist es vorbei mit dem inneren Frieden des Kindes. Es schreit, tobt und macht unmissverständlich klar, dass es dies so jetzt gar nicht will.

Wir Mütter versuchen dann unser Kind zu beruhigen, mit ihm zu reden und ihm liebevoll aber bestimmt Halt zu geben in dieser Situation. Soweit das Optimum.

Nun aber zum realen Alltag mit hochsensitiven Kindern.

Da ist nämlich gar nichts unbeschwert. Weder der Versuch die Situation zu entschärfen, noch das Kind zu beruhigen, klappt so einfach.

 

 

Unsere Kinder im andauernden Gefühlschaos – Oder wo ist die Gebrauchsanweisung

 

 

Ja, es mag sie geben, die Super-Mamas, die mit jeder Situation und ihren hochsensitiven Kindern klar kommen. Aber mal ehrlich liebe Mamis. Ihr wisst, dass dies nicht die Regel ist.

Unsere Kinder sind lieb, verträumt, hochmedial, empathisch, intelligent, und weise.

Sie sind aber auch bockig, eigensinnig, durchsetzungsstark, aggressiv und besserwisserisch.

Sie verhalten sich aber nicht so, um uns das Leben schwer zu machen oder uns auf die Probe zu stellen. Nein, sie tun es, weil sie nicht anders können.

Wie sollen sie auch so einfach in einer harten, kalten, chaotischen Welt klarkommen in der so vieles auf Macht und Lüge beruht? Sie tragen die Wahrheit tief in sich und wollen, nein, sie müssen diese auch leben. Das ist ihre Aufgabe. Die Welt zu verbessern und die Liebe, das Mitgefühl und die Wahrheit zu uns zu bringen.

Liebe Mamas, wie würdet ihr euch fühlen, oder wie würdet ihr reagieren, wenn ihr eine Frage stellt und ihr gleichzeitig drei Antworten von ein und derselben Person bekommt?

Zum Beispiel ihr bekommt auf Eure Frage: „Was willst du essen?“ die Kopfantwort italienisch, die Bauchantwort mexikanisch und die Herzantwort chinesisch. Ich bin in solchen Situationen immer total verwirrt und komplett unsicher in der weiteren Kommunikation mit der betreffenden Person. Auf einen Schlag bin ich kein bisschen mehr bei mir und weiß gar nicht mehr was ich denn eigentlich selbst essen wollte.

Ich habe im Laufe meines Lebens aber gelernt, damit umzugehen und mich wieder aus eigener Kraft relativ schnell zu mir zurückzubringen. Unser Kind kann das aber noch nicht. Es ist ohne Gebrauchsanweisung auf die Welt gekommen. Weder für sich selbst, noch für uns.

 

 

Wie also reagiert das hochsensitive Kind? Genau, es wird bockig-aggressiv oder ängstlich-ruhig. Das kommt auf den Charakter des Kindes an ;)

 

Entweder es will dann gar nichts mehr und macht Theater oder es zieht sich in sich zurück und bekommt Angst durch das Gefühlschaos.

 

In beiden Fällen jedoch fühlt es sich extrem unwohl. Da es sich selbst aber noch nicht so gut beruhigen und erden kann, müssen wir das für unser Kind übernehmen.

 

Das kann manchmal sehr gut funktionieren, wenn wir selbst ruhig und gelassen sind aber es kann auch total in die Hose gehen. Nämlich dann, wenn wir selbst nicht in uns ruhen.

 

So geht es unseren Kindern aber dauernd.

Sie müssen erst lernen, mit ihrer Hochsensitivität und Vielbegabung umzugehen und eigene Strategien zu entwickeln, um durch ihr Leben zu kommen. Sie sind dadurch auch oft extrem launisch, da sie sämtliche Energien, von Menschen, Tieren, Situationen oder Orten auf einmal wahrnehmen und nicht mehr unterscheiden können, was denn eigentlich noch ihre eigenen Energien und Gefühle sind.

 

Sie brauchen unsere Liebe und Unterstützung

 

Sie zeigen uns unbewusst durch ihr Verhalten unsere dunkelsten inneren Schatten und triggern uns. Sie müssen das tun, denn sie wissen, dass wir mit uns nicht im Reinen sind. Dass so vieles falsch läuft und in uns geheilt werden soll. Dies wiederum ist für uns ein unbezahlbares Geschenk :)

Sie brauchen uns, liebe Mamas. Uns, die wir ihnen Liebe, Halt und Verständnis geben und sie nehmen wie sie sind. Sie nicht verbiegen oder ihren Willen brechen wollen. Wir, ihre Begleiter und nicht Erzieher sind es, deren Unterstützung sie brauchen. Wie gesagt es ist nicht einfach mit ihnen, aber unglaublich schön und faszinierend. Wir lieben sie von Herzen :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Analisa Ogilvie (Donnerstag, 09 Februar 2017 21:42)


    Woah! I'm really loving the template/theme of this site. It's simple, yet effective. A lot of times it's challenging to get that "perfect balance" between superb usability and appearance. I must say that you've done a fantastic job with this. Additionally, the blog loads very quick for me on Safari. Superb Blog!

  • #2

    Gerard Autry (Donnerstag, 09 Februar 2017 23:47)


    certainly like your web site however you have to test the spelling on several of your posts. Many of them are rife with spelling problems and I in finding it very troublesome to tell the truth however I'll surely come back again.

  • #3

    Nisha Letts (Freitag, 10 Februar 2017 02:11)


    If some one needs to be updated with most recent technologies afterward he must be visit this web site and be up to date daily.